Loading...
Hilfreiche Links2018-11-13T10:50:06+00:00

Weitere wichtige Informationen für Unfallopfer

Wenn Sie sich informieren, sind Sie nicht hilflos

An dieser Stelle haben wir für Sie weiterführende nützliche Links zusammengestellt. Wenn Sie andere, interessante Internetangebote zum Thema „Unfallopfer – Opferschutz“ kennen, die in unserer Liste fehlen, nehmen wir diese sehr gerne auf. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem entsprechenden Link zum Internetangebot.

Weitere Initiativen regional und bundesweit

Unfall-Opfer Bayern e.V.

DIVO Deutsche Interessengemeinschaft für Verkehrsunfallopfer e.V.

ZNS Hannelore Kohl Stiftung

Bundesverband für Brandverletzte e.V.

Jeden kann es treffen

Dachverband für Organisationen der Verkehrsunfallopferhilfe

VOD - Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland (VOD) e.V.

Die Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland (VOD) e.V. wurde im Jahr 2011 gegründet. Sie vertritt als unabhängiger deutscher Dachverband die Interessen der deutschen Institutionen und Selbsthilfeeinrichtungen zum Schutz von Verkehrsunfallopfern.

Die VOD unterstützt ihre Mitgliedsorganisationen ideell und materiell, z. B. durch politische Aktivitäten, Beteiligung an Forschungs- und Entwicklungsprojekten, durch Veranstaltungen wie Netzwerktreffen oder Symposien sowie durch fachliche Impulse.

verkehrsunfall-opferhilfe-deutschland.com

Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.

Hilfe für Betroffene
Wie soll man lernen, mit dem Verlust zu leben? Mit wem kann man sich austauschen, und wie spricht man Betroffenen Mut zu?

Der Bundesverband Verwaiste Eltern möchte helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden.

VEID – Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.

Loveparade 2010

Die tragischen Ereignisse auf der Loveparade 2010 in Duisburg haben viele Betroffene dazu bewogen, sich zu einer Initiative zusammen zu schließen und ihre Ansprüche gebündelt anwaltlich vertreten zu lassen.

Sehr schnell wurde deutlich, dass dies bei weitem nicht das einzige Thema bleiben kann. Die Betroffenen haben das Bedürfnis, sich in einem geschützten Bereich auszutauschen, über ihre Erfahrungen und ihre Leiden zu sprechen und sich auch persönlich kennen zu lernen. Viele benötigen therapeutische und seelsorgerische Hilfe. Auch Schwierigkeiten mit Behörden und öffentlichen Institutionen gilt es zu regeln. Darüber hinaus wollen die Geschädigten ein Sprachrohr in die Öffentlichkeit. Sie wollen eine Interessenvertretung!

Aus diesem Gedanken heraus haben die Betroffenen den Verein „Massenpanik Selbsthilfe e.V.“ gegründet. Dort haben sie sich zusammen geschlossen und dort wollen sie die gesammelten Erfahrungen und das bestehende Netzwerk, auch für Geschädigte zukünftiger Massenpanikereignisse, erhalten und zur Verfügung stellen.

Loveparade Selbsthilfe e.V.

Opferschutz für Betroffene von Gewalttaten

Psychotraumatologie

Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten
Bundesweit behandeln approbierte Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten des ipu-Netzes speziell Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Akute Belastungsstörungen (ABR).

Erstellung unabhängiger Sachverständigengutachten auf psychologischem Fachgebiet zu verschiedenen Fragestellungen, z.B. Arbeits- und Erwerbsfähigkeit, Berufstauglichkeit und Grad der Behinderung, familien- und sozialrechtliche Angelegenheiten. Auftraggeber können Einzelpersonen, Gerichte oder Kostenträger (bspw. Berufsgenossenschaften oder Arbeitgeber) sein.

Institut für Psychologische Unfallnachsorge
Deutsches Institut für Psychotraumatologie
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim
Onlinetest nach Posttraumatische Stress Skala (PTSS-10)

Für Düsseldorfer Bürger:
Gesundheitsamt Düsseldorf, psychologische Hilfe nach einem Unfall

Gütesiegel für die Versorgung von Unfallopfern

Bonner Uniklinik ist überregionales Traumazentrum
Im Universitätsklinikum Bonn werden jährlich etwa 1.000 Arbeitsunfälle, 300 Mehrfachverletzte und 150 Schwerstverletzte versorgt. Es gehört zum Rettungsring Bonn/Rhein-Sieg und ist jetzt als überregionales Traumazentrum zur Versorgung von Schwerstverletzten zertifiziert worden.
Notfallzentrum Bonn

Luxemburg: Vereinigung für Unfallopfer im Straßenverkehr

Das Ziel der AVR, der Luxemburger Vereinigung für Unfallopfer im Straßenverkehr, ist die Verbesserung der Lebenssituation der Opfer durch moralische, praktische und fachspezifische Unterstützung und Beratung. Anderseits will sie auch dazu beitragen, die Unsicherheit auf Luxemburgs Strassen zu verringern.

Association nationale des Victimes de la Route

Hannelore Kohl Stiftung für Unfallverletzte mit Schäden des Zentralen Nervensystems
Opferschutz in NRW - Justizportal Nordrhein-Westfalen
Europäische Interessen-Gemeinschaft für Unfallopfer - Association nationale des Victimes de la Route

Informationen, Dokumente und weitere Portale

Schmerzensgeld.info-Logo

Welchen Anspruch haben Sie und welcher Anwalt ist der Richtige?
schmerzensgeld.info stellt Ihnen durch umfangreiche Suchfunktionen schnell und zuverlässig detaillierte Informationen zum Thema Schmerzensgeld zur Verfügung.
Als Geschädigter finden Sie Informationen über die mögliche Höhe Ihres Schmerzensgeldanspruchs sowie Kontaktdaten zu kompetenten Anwälten, die sich für Ihre Interessen einsetzen.

www.schmerzensgeld.info