Fortbildung für JKN-Juristen 16.11.2018

Im November fand unsere jährliche Fortbildung des Juristischen Kompetenznetzwerks (JKN) von subvenio statt.

Am 16.11.2018, in der Zeit von 11-17 Uhr mit folgenden Themen:

Hinterbliebenengeld

Neben oder statt Angehörigen-Schmerzensgeld?
Maßstab für die Höhe?
Verhalten der Versicherer

Referent Bernd M. Höke (RA, GF der Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH; Vorstandsmitglied Institut für Europäisches Verkehrsrecht; Vorsitzender Mitteleuropa- Gruppe PEOPIL)

Das Personenschadenmandat aus medizinrechtlicher Sicht

Kurzer Überblick Aufklärungs-, Behandlungs-, Befunderhebungs- und Diagnosefehler
Übersicht BGH-Rechtsprechung 2017/2018
Heilwesenhaftpflichtschäden aus Sicht eines Versicherers

Referent: Michael Schacht (Rechtsanwalt)

Der Personenschaden aus richterlicher Sicht

Wie ticken die Zivilrichter, die unsere Fälle bearbeiten? Welche teils unbewussten Verhaltens- und Entscheidungsmuster wirken, wo sind diese nützlich, wo schädlich, wo kann man sinnvoll darauf einwirken und wo vergeudet man nur Ressourcen oder schadet gar dem Mandanten?

Referent: Dr. rer. nat. Christian Naundorf
(Fachanwalt für Versicherungsrecht, Ex-Staatsanwalt und Ex-Richter des Landes Berlin)

2018-11-19T13:16:50+00:00Kategorien: Aktuelles, Magazin, Veranstaltungen|